AdobeStock_373901968_edited.jpg

Umweltleistungen bewerten

Messen. Analysieren. Zertifizieren.

So kann das Mess- und Zertifizierungssystem aussehen

Schritt 3.1.png

Um die Umweltleistungen messen zu können, entwickeln wir zusammen mit der Wissenschaft  ein Toolkit. Hierfür verknüpfen wir bereits entwickelte mit neuen Systemen.

 

Zu bereits entwickelten Systemen zählen wir Kalkulationsmodelle (z.B. Lebenszyklusanalysen), satellitenbildgestützte Umweltmodelle (z.B. RapidEye, EnMAP), landschaftsökologische Modelle (z.B. Synops) und Sensorik (z.B. digitalisierte Gelbschalen, automatische Bestimmung von Vogelstimmen). 

Wir integrieren diese Methoden, um eine bestmögliche Bestandsaufnahme der Umweltsituation gewährleisten zu können, ohne viel Ressourcen in die Entwicklung neuer Systeme zu stecken.

AdobeStock_280055414.jpeg

So funktioniert das Mess- & Zertifizierungssystem

In einem ersten Schritt wird der Status Quo der Umweltleistungen der landwirtschaftlichen Betriebe gemessen. Die Umweltleistungen werden quantifiziert. Dieser Wert wird mit einem regionalen/nationalen Benchmark verglichen. Bei positiven Werten werden die produzierten Umweltleistungen zertifiziert und können von Unternehmen, die ihren Umwelteinfluss kompensieren wollen, gekauft werden.

Die Analyse wird jährlich durchgeführt, d.h. jedes Jahr wird ein neuer Mehrwert generiert, der dann veräußert werden kann. Somit wird ein regelmäßiges Einkommen für die Landwirt:innen sicher gestellt.

AdobeStock_305226356.jpeg

Sie haben Fragen?
Kontaktieren Sie uns!